TI-Starter

Wo Sie die TI bestellen können oder welche Schritte für die Übernahme notwendig sind erklären wir Ihnen hier.

Die Telematikinfrastruktur (TI) soll alle Akteure im Gesundheitswesen wie Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Apotheken und Krankenkassen miteinander vernetzen und eine schnelle, sichere Kommunikation ermöglichen. Damit sind medizinische Informationen für die Behandlung von Patienten schneller und einfacher verfügbar.

Um die TI und Ihre Anwendungen nutzen zu können, müssen Praxen mit der erforderlichen Technik ausgestattet werden.

Komponenten der TI

Quelle: KBV

Die Verpflichtung zum Versichertenstammdaten-Management (VSDM) besteht seit dem 1. Juli 2019 für Praxen mit persönlichem Patientenkontakt.
Beim VSDM werden die Stammdaten des Versicherten mit der Krankenkasse online abgeglichen. Es wird geprüft, ob diese noch aktuell sind und ob der Patient noch versichert ist. Praxen, die den VSDM nicht durchführen, erhalten nach aktueller Gesetzeslage eine Honorarkürzung von 2,5%.

Alle Praxen ohne persönlichen Patientenkontakt müssen sich seit dem 1. Juli 2020 an die TI anschließen.

Die technische Ausstattung für den Anschluss an die TI steht zur Verfügung und kann bei Ihrem Praxisverwaltungssystem-Anbieter bestellt werden.

Sie übernehmen in Kürze eine Praxis und möchten die vorhandene TI nutzen? Wir erklären Ihnen in den technischen Voraussetzungen und Todo-Listen was dafür notwendig ist und unter dem Punkt „Finanzierung und Pauschalen“ was Sie finanziert bekommen.